Das kleine Jubiläum am 15.6.2019

 

Am 15.06.2019 war es nun soweit, der 1.TTC Zossen 07 e.V. traf sich mit seinen aktiven Mitgliedern zum mittlerweile zur Tradition gewordenen Vereinsturnier und zwar zum 5. mal.

Die Organisatoren nahmen dies zum Anlass es als kleines Jubiläumsturnier zu veranstalten und waren im Vorfeld sehr aktiv. Sei es bei der Suche nach Sponsoren, der Herstellung des kleinen Jubiläumsgeschenkes für jedes Vereinsmitglied oder bei der Organisation der Verpflegung während des Tuniers sowie der kleinen Feierlichkeit im Anschluss.

Wie schon in den Jahren zuvor war es Burkhard Wosch, der die Planungen voran trieb, Sponsoren suchte und sich um die komplette Organisation kümmerte. Er und sein Mitstreiter Jörg Küster konnten dann am 15.6.2019 um 10 Uhr die Anwesenden Vereinsmitglieder in der Turnhalle über der Feuerwehr der Stadt Zossen begrüßen und übergaben das Wort an den nun schon seid 12 Jahren amtierenden Vereinsvorsitzenden

Jens Adler. Dieser hatte dann die Gelegenheit sich bei allen zu Bedanken für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr, der Saison 2018/2019 und schaute zurück auf die Ereignisse welche hinter den Spielern lag, aber auch der Blick nach vorne wurde gewagt und alle waren sich schnell einig das es auch in den nächsten Jahren so positiv weitergehen soll.

Nach den vielen Worten sollten nun Taten folgen, denn man war nicht zum Reden an diesem Tag in die Turnhalle gekommen sondern zum sportlichen Wettstreit bei dem aber klar der Faktor Spaß im Vordergrund stehen sollte.

Es wurden nun die Mannschaften zusammen gelost, nach der Aktuellen QTTR Liste waren die besten 8 Anwesenden Spieler gesetzt und zogen aus einem Lostopf Ihre Mitspieler, wie schon in den letzten Jahren kamen tolle Teams zu Stande und es wurden gleich Favoritenteams erkannt. Doch nicht immer sind es die Favoriten die den Ton angaben.

Das Schiedsgericht ( Burkhard Wosch und Jörg Küster ) hatte eine besondere Idee, der Punkteabstand gemäß der OTTR Liste wurde nach einer Formel umgerechnet und der Schwächere in einer Paarung startete mit einigen Punkten Vorsprung ins Spiel und in jedem Satz jedoch maximal mit 5 Punkten Vorsprung. Das ergab eine super Aufgabe für den vermeintlich stärkeren Spieler und motivierte den vermeintlich schwächeren Spieler in seinem Spiel. Jedes Team bestehend aus zwei Spielern spielte gegen die anderen 7 Teams je zwei Einzel und ein Doppel.

Es entwickelte sich eine tolle Stimmung und es waren interessante Spiele, mit Spaß und Ehrgeiz gingen alle an die Aufgaben.

Zwischendurch so gegen 13 Uhr wurde eine kleine Mittagspause eingelegt, hier gab es Belegte Brötchen gesponsert durch „ Die Essbar-Wosch „ , Kuchen, Kaffee von den Vereinsmitgliedern gesponsert und Kaltgetränke vom Verein zur Verfügung gestellt.

Nach dieser Pause ging es nun gestärkt und auch bei einigen etwas Müde an den zweiten Teil des Turniers und man spielte bis ca. 16:30 Uhr das Turnier zu Ende.

Es war spannend bis zum Schluss und es wurde um alle Platzierungen gekämpft, der Sieg ging an das Team Marvin Rohn/Harald Reinsberg denkbar knapp vorm Team Chris Stießel/Jens Adler und den drittplatzierten Jens Behm/Burkhard Wosch.

Nach kurzer Auswertungspause durch das Schiedsgericht wurde die Siegerehrung durchgeführt, das war dann wieder die Aufgabe des Vereinsvorsitzenden und des Organisatorenteams, jedes Team bekam einen kleinen Preis, die vorderen 3 Teams, Gutscheine und das beste Team des Tages dann zusätzlich noch den Wanderpokal.

Und da es ja ein kleines Jubiläumsturnier war hatte man sich noch die Arbeit gemacht für jedes Vereinsmitglied eine Tasse mit seinem eigenen Bild in Spielkleidung sowie einer Wittmung anfertigen zu lassen, befüllt mit Zollstock, Schlüsselanhänger und kleinen Werbeartikeln der Firma „ GE schnorr massivhaus GmbH “ aus Blankenfelde – Mahlow. Diese Tassen, mit viel Sorgfalt und liebe zum Detail angefertigt und verpackt ( Danke an Margulies Wosch ) wurden jedem Einzelnen überreicht und man sah das es eine gute Idee war, denn jeder strahlte irgendwie als er sich selber auf der Tasse sah.

Im Anschluss wurde gemeinsam aufgeräumt und was ja in der Zossener Tischtenniswelt nicht normal ist konnten die Spieler nach dem Spiel in Heimischer Halle duschen gehen. Dies war dank der Unterstützung der Feuerwehr Stadt Zossen – Löschzug Zossen möglich, da sie uns Ihre Duschen kurzzeitig öffneten.

Danke an die Leitung und den Kameraden Marcel Schubert der vor Ort war um den Zugang zu gewähren.

Im Anschluss traf man sich zum gemütlichen beisammen sein am Grill bei guter Laune und feierte den gelungenen Tag.

Danke an alle die dazu beigetragen haben das dies wieder ein unvergesslicher Tag in der Chronik des Vereins geworden ist, wie den Organisatoren Burkhard Wosch, Jörg Küster, den Vorstand des Vereins und jeden einzelnen Spieler für seine Arbeit und seinen Einsatz.

Besonderer Dank an die Unterstützer des Vereins welche beim 5. Vereinsturnier folgende Firmen waren:

MÜCOLEF GmbH;
Haus und Gartenservice Michael Henkel;
Horstfelder Sand und Kies GmbH & Co.KG;
Pflanzencenter Wosch GbR;
Erdtrans GmbH;
Ralf Markwardt aus Zossen;
Malermeister Rainer Beißer aus Baruth/Mark;
Essbar-Wosch
DERPART Reisebüro Herr Benjamin Pigorsch

  

Der Vorstand

Jens Adler